Home > Filmreihe FilmDokument > Archiv FilmDokument (1-99)

FilmDokument 73

DIENST AM VOLK (D 1930)
24. April 2005, Arsenal 2
Der Stummfilm DIENST AM VOLK von 1930 entsteht auf Initiative des Düsseldorfer Polizeipräsidenten. In Form einer Spielhandlung wird der Werdegang eines Schutzpolizisten in der Weimarer Republik gezeigt. Während einer der beiden Hauptdarsteller auswandert, bleibt der andere in Deutschland und wird Polizist. Das Geschehen beginnt vor dem Ersten Weltkrieg, schildert dann Nachkriegszeit und Rezession. Der Pressesprecher der Düsseldorfer Polizei, Walter Oberwinder, verantwortet Buch und Regie dieses Polizei-Lehrfilms, der auch viele Bilder mit Düsseldorfer Lokalkolorit enthält. DIENST AM VOLK  ist ein seltenes historisches Dokument, das belegt, mit welchen Mitteln die Polizei Ende der zwanziger Jahre bemüht ist, sich als "Freund und Helfer" der Bevölkerung zu präsentieren. Ergänzend dazu ein Animationsfilm von Hans Fischerkoesen, der für den Besuch der Polizeiausstellung 1926 in Berlin wirbt.

Einführung: Carsten Dams, FHÖV NRW und Frank Kessler, Universität Utrecht

DIENST AM VOLK. EIN POLIZEI-LEHRFILM (D 1930)
Kopie: Filmmuseum Düsseldorf

DER ARM (D 1926)
Kopie: Bundesarchiv-Filmarchiv
Dokumentation dieser Veranstaltung:
► Carsten Dams, Frank Kessler: Bürgernahe Polizei. DIENST AM VOLK (D 1930). In: Filmblatt, 11. Jahrgang, Nr. 30, Frühjahr/Sommer 2006, S. 5-17