Home > Filmreihe FilmDokument > Archiv FilmDokument (1-99)

FilmDokument 52

Clärenore Stinnes: IM AUTO DURCH ZWEI WELTEN (1931) + BEI DEN DEUTSCHEN KOLONISTEN IN SÜDWEST-AFRIKA. BILDER VON ELLY BEINHORN'S AFRIKAFLUG 1933 (1933)
28. Februar 2003, Arsenal 2
FilmDokument im Februar stellt zwei Frauen vor, die um 1930 ihre abenteuerlichen Reisen mit der Filmkamera dokumentierten: Clärenore Stinnes war Europas erfolgreichste Rennfahrerin, Elly Beinhorn eine der weltbesten Sportfliegerinnen, die
1930 als erste Frau allein über die Alpen flog. Von ihrem Afrika-Flug 1933 brachte sie den Film BEI DEN DEUTSCHEN KOLONISTEN IN SÜDWEST-AFRIKA mit, u.a. mit Aufnahmen einer Sonnenwendfeier deutscher Pfadfinder in Windhuk. Der Film sollte den Zuschauern zeigen, "daß deutscher Geist dort unten in Afrika weiterlebt, und daß die alte Anhänglichkeit zur Heimat in unseren ehemaligen Kolonien nicht erloschen ist."
1927 brach die 26jährige Clärenore Stinnes zu einer aufsehenerregenden Auto-Weltreise auf – die erste Autofahrt einer Frau um die Welt. Der schwedische Kameramann (und ihr späterer Mann) Carl Axel Söderström dokumentierte die zweijährige Expedition über den Balkan, die Sowjetunion, die Mongolei, China, Japan sowie durch Süd- und Nordamerika. Der einstündige Filmbericht IM AUTO DURCH ZWEI WELTEN  kam 1931 als "dokumentarischer Idealbeweis vollbrachter Leistungen und eroberter Fernen" in die Kinos. Die Begleitmusik von Wolfgang Zeller passt sich kongenial jeder noch so exotischen Situation an. Sowohl Elly Beinhorn als auch Clärenore Stinnes stellen sich vor die Kamera und, dem Publikum zugewandt, erzählen in einer Art Begleitvortrag von ihren Erlebnissen. Beide Filme offenbaren aber auch ein ausgeprägt europazentriertes und kolonialistisches Denken.

Einführung: Jeanpaul Goergen

IM AUTO DURCH ZWEI WELTEN (D 1931)
BEI DEN DEUTSCHEN KOLONISTEN IN SÜDWEST-AFRIKA (D 1933)

Kopien: Bundesarchiv-Filmarchiv
Dokumentation dieser Veranstaltung:
► Jeanpaul Goergen: Dokumentarischer Idealbeweis. In: Filmblatt, 8. Jahrgang, Nr. 23, Herbst/Winter 2003, S.10-14